info@kir-rheinstetten.de

KiR nimmt Abschied von Dieter Hildebrandt

Zum Tode des Kabarettisten Dieter Hildebrandt veröffentlichte das Kulturprojekt "KiR" der Rheinstettener Sozialdemokraten an seinem Todestag, dem 20. November 2013 folgendes Schreiben:

"Mit Dieter Hildebrandt verlieren wir nicht nur einen großartigen Künstler und Kabarettisten, sondern die KiR-Bühne verliert in ihm einen unkomplizierten, liebenswerten, von jedweden Starallüren freien Menschen, der maßgeblich am Erfolg unseres Rheinstettener Kulturprojekts beteiligt war. Dieter Hildebrandt gehörte vor 13 Jahren zu den ersten Gästen der neugegründeten KiR-Bühne, nachdem er bereits ab 1986 mit der "Münchner Lach- und Schießgesellschaft", für die er damals Regie führte, bei uns in Rheinstetten zu Gast war. Mit Hilfe seines Namens und seiner Kontakte fanden viele bekannte und bedeutende Künstler des Kabaretts und der Kleinkunst ihren Weg nach Rheinstetten.

 

Für seine Unterstützung und seine immer wiederkehrenden Auftritte auf der KiR-Bühne sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet. Bei seinem letzten Gastspiel in der ausverkauften Mörscher Keltenhalle im April 2011 sagte er als er nach stehenden Ovationen des Rheinstettener Publikums von der Bühne ging: "Nie mehr in dieser Sporthalle. Beim nächsten Mal spiele ich wieder in euerer kleinen Aula!"

 

Nun wird seine großartige Kunst leider nur noch auf der Bühne unserer Erinnerung aufgeführt werden! Die KiR-Bühne trauert um den besten deutschen Kabarettisten der Nachkriegszeit.

 

Danke Dieter Hildebrandt!"

Zurück